Aktuelle Erkenntnisse aus der Gehirnforschung zeigen: Wenn es um Geld geht, sind wir alles andere als neutral und objektiv, denn Geld ist eine hochemotionale Angelegenheit.

Eine Erkenntnis davon ist: Wenn wir Geld verlieren, ist das vergleichbar mit einem Schlangenbiss – so schmerzhaft ist diese Erfahrung. Wohl nirgendwo liegen Glück und Gier, Freude und Verzweiflung so eng beieinander wie beim Aktienhandel. Auch im automatisierten Handel kann nicht jeder Trade ein Winner sein. Das wäre schön, ist aber Wunschdenken.

Aber eines können wir im automatisierten Handel eindämmen, und zwar die Emotionen. Ich betone bewusst eindämmen, denn wir sind schließlich immer noch Menschen und keine Maschinen – und das ist gut so. Die Emotionen sind meiner Erfahrung nach am stärksten, wenn eine Aktie gekauft wird. Dann nämlich rattert das Gehirn auf Hochtouren: Wird der Trade ein Gewinner oder ein Loser? Wann soll ich verkaufen? Wie hoch wird der Gewinn sein?

Ich sollte, wenn ich eine Aktie gekauft habe, auch wissen, wann ich sie wieder loswerden möchte – ich will beim Trading die Aktien nicht ein Leben lang behalten. Und den idealen Zeitpunkt für den Verkauf kann ich mittels einer Trading-Software bestimmen und testen. Überlassen wir den Verkauf dem System – denn das ist die Phase, wo die Emotionen abermals sehr stark sind – wir denken nicht mehr rational, sondern emotional.

Man wird nicht nur die Emotionen gut in den Griff bekommen, sondern die Handelsstrategie wird auch vorm Einsatz, bevor mit einem Real-Account gehandelt wird, auf Herz und Nieren getestet – somit erhält man eine Simulation zum Beispiel der letzten zehn Jahre bezüglich Gewinn-und-Verlust-Verhältnis, Max. Drawdown (der höchste eingetretene Verlust in einem betrachteten Zeitraum), Average-Profit-Rate, MAR Ratio und viele weitere Kennzahlen und Analysen über seine eigene entwickelte Handelsstrategie.

Dann erst, wenn alle Kriterien und Kennzahlen übereinstimmen und die gewünschte Richtung aufweisen, nämlich Profit, kommt die Handelsstrategie zum Einsatz.

Verzweifeln Sie nicht gleich am Anfang – eine neue Sprache wird auch nicht über Nacht erlernt. Und am anderen Ende des Tunnels erwartet euch eine schöne Rendite.

Damir Mrsic

Inhaber von Mitrada

info@elearning-trading.de

+49 711 315 140 94

Das sicherste an der Rentenversicherung ist die Versorungslücke.

André Kostolany